Kreatives

Da wir gerne für die Hunde basteln, kann man hier ein paar Basteleien für die Hunde begutachten. Vieles ergab sich spontan und einiges ist aus Gebrauchtem recycled und findet für die Hunde eine tolle neue Verwendung. Vielleicht sind ja ein paar Inspirationen zum Selbst-Aktiv-Werden dabei.

Wohnen mit Hund

Kreatives_002Hundebett

Unsere Hunde lieben erhöhte Liegenflächen. Da die Couch aber manchmal auch von Herrchen und Frauchen besetzt ist, haben wir ein extra Hundebett/-sofa gebaut. Es wurde aus Vollholzplatten zusammen geschraubt und anschließend bemalt. Ganz einfach 🙂

Kreatives_005Hundekissen

Wir haben viele Hundekissen ausprobiert, doch alle gefielen Arkos nicht und er wollte nich darauf liegen. Da kam ich auf die Idee aus einem alten Stoffschlafsack selbst ein Hundekissen zu basteln: Einfach die Reißverschlüsse abgetrennt, die Decke zusammengefaltet und einen Bezug aus einer Fleecedecke genäht. Arkos gefällt’s!

Kreatives_001Hundegarderobe

Leinen, Halsbänder, Geschirre, Spielzeug etc. sind in einer Hundegarderobe praktisch aufgeräumt. Die lustigen, bunten Haken mit dem Hundepopo gibt’s bei Ikea und ein paar Tatzen zur Dekoration sind schnell an die Wand gemalt.

Mittlerweile ist die Garderobe natürlich nicht mehr nur so spärlich bestückt. 😀

Ausgehen mit Hund

Hundeleinen in verschiedenen Ausführungen
Kreatives_012Retriever- oder auch Agilityleinen

Diese Leinen sind aus einem Stück gefertigt. Der Leinenteil ist vierfach rundgeflochten, der Halsbandteil aus dem Weberknoten genknüpft, damit der Hund nicht stranguliert wird, sollte er mal ziehen. Ideal für Hunde, die viel frei laufen: Einfach den Halsbandteil über den Kopf ziehen und ab geht’s.

Kreatives_010FührleinenKreatives_009

Die Führleinen sind für ein angenehmes Führgefühl vierfach rundgeflochten und ca. 1,20 lang. Die Handschlaufe ist variabel (Karabiner). So kann man den Hund auch kurz mal wo anbinden.

Kreatives_006Halsbandleine

Die Halsbandleine ist sozusagen ein doppeltes Halsband. Wenn man dan Hund kurz führen möchte, zieht man ihm einfach ein Schlaufe über den Kopf. Danach kann man es dem Hund wieder umlegen. Der Hund trägt seine Leine also selbst und man hat die Hände frei.

Halsbänder
Kreatives_011Zugstopphalsbänder

aus dem Weberknoten geflochten
Die Halsbänder sind einfach über den Kopf zu ziehen. Der Stopp verhindert hierbei ein (Er-)Würgen des Hundes bei Zug.

 

Kreatives_008Markenbänder

Da unsere Hunde viel freilaufen und wir auch nicht immer das selbe Halsband benutzen, habe ich Markenbänder geflochten, an denen sich die Steuermarke, die Tassomarke und eine Marke mit dem Namen der Hunde befindet.

Kreatives_003Halstuch

Aus alten Stoffresten lassen sich hervorragend kleine Accessoires für den Hund von Welt nähen.

Hier ein ganz simples Halstuch in dreieckiger Form. Hinten wird es einfach zusammengeknotet.
– mittlerweile ist es aber für Arkos zu klein 😉

Spielen mit Hund

Kreatives_007Zergel

Alte Stoffreste eignen sich nicht nur um daraus Halstücher zu nähen. Vor allem aus alten Socken lassen sich prima Zergel herstellen, indem man sie einfach nur verknotet oder zusammenflicht. Man sollte nur drauf achten, dass man den Gummibund vorher entfernt.

Kochen mit Hund

Kreatives_004Hundekekse

Für Hunde backen macht Spaß! Die Hunde freuen sich und die eigene Linie bleibt unbeschadet. 😉 Rezepte kann man sich entweder selbst ausdenken oder im Internet suchen. Es gibt auch Bücher extra für Hundegebäck. Unter den Links findet ihr zwei Seiten mit tolle Rezeptideen für Hundekekse .

Hier einige meiner eigenen Chaos-Drauflosback-Aktionen:
Fleisch-Käse-Brocken